Lebendig sein in Emmering – Kultur und Bildung

Lebendig sein in Emmering – Kultur und Bildung

Kultur ist alles, was nicht Natur ist. Es ist, wie wir es uns einrichten, miteinander umgehen, welche Bildungsmöglichkeiten wir haben, welche Kunst wir schaffen und auch, welche Feste wir feiern. Kultur ist vielfältig und ausgeglichen – auch bei uns!

Emmering muss nicht in Konkurrenz zu München oder Fürstenfeldbruck treten. Dortige Angebote sollen gemeinsam genutzt werden, aber dennoch ist das Lokale vor Ort wichtig! Das Vorhandene wollen wir bewahren und ergänzende Schwerpunkte setzen.

Wieder gemeinsam feiern

Das allseits bekannte Emmeringer Straßenfest ist den meisten noch in Erinnerung. Leider findet es seit Jahren nicht mehr statt. Dabei war es für lange Zeit Anziehungspunkt, nicht nur für uns Emmeringer.

Es finden momentan zwar einzelne Feste statt, diese sind jedoch meist von einer einzelnen Gruppierung veranstaltet. Diese haben sich gut etabliert und sind immer wieder einen Besuch wert. Diese Feste sollen nicht ersetzt, sondern ergänzt werden. Denn es fehlt ein Vereins- und Parteiübergreifendes Fest. Und das gehört dorthin, wo es einmal war – in die Hauptstraße!

Wir GRÜNE setzen uns ein für ein gemeinsames Sommerfest der Vereine – wie es bei der Emmeringer Weihnacht so großartig und reibungslos funktioniert. Eine Beteiligung der Gastronomen wäre wünschenswert. Es wäre eine gute Möglichkeit sich zu präsentieren, neue Mitglieder zu gewinnen und etwa die ein oder andere Kasse aufzufüllen.

Für ein lebenslanges Lernen

„Es gibt immer etwas zu lernen!“ Getreu diesem Motto steigt Bundesweit der Durchschnitt der Lernwilligen, die sich neben Familie und Beruf weiterbilden. Aber auch hier gibt es Veränderung bei der Erwachsenenbildung. Lebensbegleitendes Lernen wird angesichts des gesellschaftlichen Wandels selbstverständlicher.

Wir GRÜNE wollen Emmering wieder zu einem Ort des Lernens machen. In Kooperation mit den benachbarten Volkshochschulen sollen wieder Kurse bei uns angeboten werden. Die Grund- und Mittelschule in Emmering sehen wir hier als geeignet an – gerade in den Abendstunden.

Wir wollen, dass Emmering Mitglied der Kreismusikschule wird und unsere Kinder für musikalische Bildung nicht ins Auto steigen müssen!

Emmering für alle

Wir GRÜNE wollen ein weltoffenes Emmering und setzen uns ein für ein gutes Miteinander aller Menschen, egal ob sie schon länger hier leben oder neu zugewandert sind. Menschen, die mit Armut konfrontiert sind und Menschen mit Behinderungen verdienen in besonderer Weise unsere Unterstützung. Wir setzen auf eine gute Zusammenarbeit von Politik, Gemeindeverwaltung, ehrenamtlich Aktiven und sozialen Initiativen und Organisationen.

Konkret setzen wir GRÜNE uns ein für ausreichend Möglichkeiten zum Erlernen der deutschen Sprache bei Flüchtlingen sowie Möglichkeiten zur Inklusion von behinderten Mitbürger*innen auch in Kooperation mit den Sportvereinen. Wir wollen Barrieren in unserer Gemeinde konsequent abbauen, etwa bei öffentlichen Gebäuden sowie im öffentlichen Raum, bei Straßen und Wegen.

Emmering und Europa

Wir brauchen Europa! In Zeiten der Abschottung und des Populismus ist es wichtiger denn je Gemeinsam-keiten zu stärken. Wir GRÜNE wollen die alte Wirtschaftswunderidee der Städtepartnerschaft wieder aufgreifen. Wir möchten gemeinsam mit dem Gemeinderat und dem zu gründenden Jugendbeirat erörtern, inwiefern sich Emmering Partner im europäischen Ausland suchen kann um Offenheit und Verständigung nicht nur zu predigen, sondern auch zu leben!